Gregor Horvath, Ing.

Industrieberatung

Softwareentwicklung

Philosophie:

L. Wittgenstein
L. Wittgenstein

Häufig ist Software eine logische Abbildung einer Wirklichkeit im Sinne von Ludwig Wittgenstein:

2.12 Das Bild ist ein Modell der Wirklichkeit.
2.19 Das logische Bild kann die Welt abbilden.

Die jeweilige Wirklichkeit muss vollständig logisch verstanden worden sein, bevor sie programmatorisch abgebildet werden kann. Häufig ist das nicht der Fall. Manchmal ist das auch gar nicht möglich, weil die Wirklichkeit (=Geschäftsprozeß) gemeinsam mit der Implementierung verändert wird oder entstehen soll (Geschäftsprozessoptimierung)

Dies ist die eigentliche Herausforderung in komplexen Softwareprojekten. Diese ist weniger eine Technische als eine Kreative.

Branchenkenntnis, Kompetenz und persönliche Erfahrung der betriebswirtschaftlichen Abläufe und Zusammenhänge eines Unternehmens sind daher ein essentielles Erfolgsgeheimnis.

Oft wird IT als reine Technologie verstanden und dabei übersehen, dass die Erfolgsfaktoren von Softwareprojekten häufig woanders liegen. Seit es die EDV gibt sind die Schwierigkeiten trotz der gewaltigen technologischen Veränderungen nahezu unverändert. Der klassischen Aufsatz dazu ist:

No Silver Bullet, Frederick P. Brooks, Jr.

Diese Herausforderungen sind mit Technologie alleine nicht zu lösen. Dazu sind individuelle menschliche Fähigkeiten des Analysierens, Verstehens, Flexibilität, Erfahrung und Projektmanagement gefragt. Ich verstehe mich sowohl als IT Technologie als auch als Geschäftsprozeßspezialist in einer Person.

Technologien sind Werkzeuge. Ich verwende wo irgend möglich freie Software. Denn diese unterstützt Unabhängigkeit, Flexibilität, Bildung, Gemeinwohl und eine freie Gesellschaft. Siehe dazu auch: Freiheit und ERP.

Meine Entwicklungswerkzeuge unterstützen agile und testgetriebene Entwicklungsmethoden. Da der Idealfall des vollständigen, tiefen logischen Verstehens aller Projekt-Beteiligten der in EDV abzubildenden Wirklichkeit selten bis nie im Vorhinein gegeben ist, muss der Entwicklungs / Einführungsprozeß und die Technologie flexibel und daher agil sein.

Schlüssel zum Erfolg sind daher

Zusammengefasst: Teile und Herrsche